Porträt

 

 «Gute Corporate Governance hat nicht nur etwas mit der Einhaltung von Regeln zu tun, sondern vielmehr mit Unternehmens­kultur.»

 

Prof. Dr. rer. pol. Thomas Berndt

 

Thomas Berndt wurde 1969 in Osnabrück, Deutschland, geboren. Nach dem Studium der Betriebswirtschaftslehre und der Promotion mit einer bilanzrechts­theoretischen Arbeit (summa cum laude) am Seminar für Treuhandwesen bei Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Adolf Moxter an der Johann Wolfgang Goethe Universität Frankfurt am Main habilitierte er sich dort im Juli 2004 mit einer Arbeit über «Wahrheits- und Fairnesskonzeptionen in der Rechnungslegung».

 

weiterlesen

 

Thomas Berndt ist seit 2005 Inhaber des Lehrstuhls für Rechnungslegung, zunächst am Institut für Accounting, Controlling und Auditing (ACA-HSG), seit 2014 am Institut für Finanzwissenschaft, Finanzrecht und Law and Economics (IFF-HSG) der Universität St. Gallen. Im Rahmen der universitären und ausser­universitären Aus- und Weiterbildung lehrt und forscht er auf verschiedenen Arbeitsgebieten der finanziellen Führung von Unternehmen, insbesondere umfasst seine Tätigkeit die Bereiche nationale und internationale Rechnungslegung sowie Konzernrechnungslegung, Unternehmensbewertung, Corporate Governance und Corporate Compliance.

Darüber hinaus ist er für Rechtsanwaltskanzleien und Unternehmen langjährig und vielfältig beratend und gutachterlich tätig sowie Mitglied verschiedener Berufsorganisationen. Seit 2013 ist er Verwaltungsratspräsident der von ihm mitgegründeten equia AG, Zürich, ein Beratungsunternehmen in den Bereichen Governance, Risk und Compliance. Mit Wirkung vom 1. Januar 2014 wurde Thomas Berndt auf Vorschlag des Vorstandes der Wirtschaftsprüferkammer Deutschland und mit Zustimmung des Bundesministeriums für Wissenschaft und Technologie zum Mitglied der Prüfungskommission für Wirtschaftsprüfer berufen.
 

 

 

 

Copyright © 2016 – Prof. Dr. rer. pol. Thomas Berndt  |  Konzept & Design: Haus der Kommunikation AG